Nicolaus Cusanus Gymnasium,  Reuterstraße 51, 51465 Bergisch Gladbach

NRW-Talentscouting am NCG

• Du begeisterst dich für ein Thema, ein Hobby oder für ein Schulfach?

• Jemand hat dir mal gesagt, dass du über eine besondere Fähigkeit verfügst?

• Du bist motiviert, dich für dein persönliches Berufsziel einzusetzen?

• Du traust dir vielleicht sogar ein Studium zu, weißt aber nicht, wo Du anfangen sollst?

 

Talentscoutin Verena Pfeifer von der Uni Köln bietet regelmäßig Scoutinggespräche am NCG und begleitet dich auf deinem Weg.

 

Das Talentscouting richtet sich an Schüler:innen, die motiviert und leistungsstark* sind, die aber auch das Gefühl haben noch Unterstützung zu brauchen, um ihre Zukunftsvisionen wahr werden zu lassen.

 

*Leistung lässt sich nicht immer in Schulnoten messen, denn nicht alle eure Leistungen werden im Unterricht sichtbar.

 

Du weißt immer noch nicht, was Talentscouting ist?

Das sagt …

… Melina Marqua (Abitur 2022):

„Anfangs wusste ich selbst nicht so ganz, was ich mit dem Wort „Talentscouting“ anfangen soll. Aber ich wollte es einfach mal ausprobieren und mich überraschen lassen, was auf mich zukommt. Und jetzt, circa 2 Jahre später, kann ich sagen, dass mir das Talentscouting wirklich geholfen hat, herauszufinden, was ich später - nach der Schule - machen möchte und was mich interessiert. Das Talentscouting war für mich eine hilfreiche Beratung für das, was nach der Schule alles möglich ist und gleichzeitig eine große Unterstützung. Es hat mir neue Türen geöffnet, indem ich die ganzen Möglichkeiten gesehen habe, die ich nach dem Abi habe. Nachdem ich im Laufe der Zeit durch die regelmäßigen Gespräche mit Verena - sei es telefonisch oder persönlich in der Schule - herausgefunden habe, worauf ich meinen Fokus legen möchte, hatte ich für das bevorstehende Abi ein Ziel vor Augen und dadurch auch direkt mehr Motivation. Ich kann‘s euch allen also wirklich nur empfehlen:)“

 

… und Thalia Baggio (Q2): Vom 12. bis zum 14. April dieses Jahres fand die Frühjahresakademie des Talentscouting Köln statt. Über drei Tage haben sich ca. 30 junge Talente aus und um Köln zusammengefunden und an einigen

vielseitigen Workshops teilgenommen. Aber was ist denn so eine Frühjahresakademie überhaupt? Und was soll Talentscouting sein?

„Mein Name ist Thalia Baggio, ich bin 17 Jahre alt und gehe in die Q2 am NCG, also Abiturjahrgang. Ich bin jetzt bald 1 Jahr beim Talentscouting dabei. Am Anfang war ich mir nicht sicher, um was es beim Talentscouting geht, aber im Laufe der Zeit wurde mir die Bedeutung immer bewusster. Im Grunde ist das Ganze so geregelt, dass man sich einmal im Monat mit seinem Talentscout in der Schule trifft und sich dann eine halbe Stunde gemeinsam Zeit nimmt, um sich mit seiner zukünftigen Berufslaufbahn auseinanderzusetzen. Die Talentscouts helfen mit ihrer Erfahrung und Expertise uns Schüler:innen und leiten uns bei unserer Berufsfrage.

Nun zur Frühjahresakademie. Die Eckdaten habe ich ja schon genannt, aber jetzt zu meinem Erfahrungsbericht. Ich habe mit ca. der Hälfte der anderen Teilnehmer:innen zwei Workshops unter den Namen ,,Kreatives Schreiben‘‘ und ,,Future You‘‘ durchlaufen. Im ersten Workshop wurden uns verschiedene Übungen gezeigt, mit denen wir uns Techniken zum Verfassen literarischer Texte aneignen konnten. Im zweiten Workshop haben wir gemeinsam in Kleingruppen überlegt, welche Berufe zu uns passen. Neben den Workshops haben wir auch Programm in der großen Gruppe gehabt. Auch ein Abendevent, an dem ,,ehemalige‘‘ Talente von ihrem Weg erzählt haben, hat einem gewissermaßen Perspektive gegeben. Im Großen und Ganzen war es eine Zeit voller Austausch und positivem Dazulernen. Die produktive Zusammenarbeit und die motivierte Stimmung haben mir dabei besonders gefallen.“

 

… und Norah Bitich (Q2)

Erfahrungsbericht- Schüler*innen-Studium und Talentscouting

Ende der EF habe ich mich für das Schüler*innen-Studium an der Universität zu Köln beworben, welches von unserer Schule in Kooperation mit der Uni angeboten wird. Darauf aufmerksam geworden bin ich durch einen Informationszettel, welcher von unserer Schulleitung in den Teamskanal unserer Stufe geschickt wurde, indem für ein Schüler*innen-Studium im Naturwissenschaftlich-Mathematischen Bereich geworben wurde. Ich habe mich daraufhin gleich mal erkundigt, ob es nicht noch andere Fachbereiche gibt, die für ein solches Studium offen wären und bin auf die Philosophische Fakultät gestoßen - es lohnt sich also, sich auf der Website der Uni Köln mal umzuschauen.

Ich habe mich mega gefreut, als ich gesehen habe, dass der Bereich, für den ich mich sehr interessiere diese Möglichkeit anbietet und noch mehr gefreut habe ich mich dann natürlich, als ich für das Schüler*innen-Studium zugelassen wurde.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der entsprechenden Maßnahmen fand das erste Semester online statt, was aber einen genauso schönen Erfahrungswert mit sich brachte. Als sich die Maßnahmen dann lockerten, und ich eine Woche vor meiner ersten Vorlesung selber auf dem Uni-Gelände stand, hatte ich mein erstes Gespräch mit unserem Talentscout Verena, welche mir von Frau Schiffmann vorgestellt wurde.

Heute weiß ich gar nicht, wie ich ohne dieses Gespräch überhaupt vor hatte den Vorlesungsraum zu finden, denn diejenigen, die mich kennen wissen, dass mein Orientierungssinn unglaublich schlecht ist, und ich selbst mit Google Maps eher über Umwege ans Ziel komme. Verena, da sie selbst an der Uni arbeitet, hat mir also erst einmal kleinschrittig und mithilfe einer detaillierten Karte, die sie sich extra rausgesucht hat, den Weg beschrieben und erklärt - eigentlich eine Metapher für das, was Verena als Talentscout auch jetzt noch bei jedem Gespräch macht; mir genau erklären, was ich machen muss und kann um meine Ziele zu erreichen - in jeder möglichen Hinsicht.

Ich würde jedem empfehlen, sich einfach mal zu erkundigen, was es für Möglichkeiten es gibt sich selber zu entfalten, sei es das Ausprobieren eines Schüler*innen Studiums oder verschiedenste Workshops, die ebenfalls immer wieder von dem Talentscouting angeboten werden. Für mich war das Schüler*innen-Studium aber auf jeden Fall mit eines der interessantesten Erlebnisse - einerseits, weil man so ein paar erste Eindrücke des „Uni-Lebens“ sammeln kann und zum anderen, weil man super tolle Leute kennenlernt, die eben selber schon das studieren, was man vielleicht selber auch studieren möchte und einem sehr viele hilfreiche Tipps geben können, die einem bestimmt mal weiterhelfen werden (also ich in meinem Fall bin mir da ganz sicher) ...

 

Kontakt: Frau Schiffmann

 

Mehr Informationen zum Talentscouting:

Homepage Talentscouting Köln

Homepage Talentscouting NRW

Video über Talentscouting

Link zum Artikel des Bürgerportals Bergisch Gladbach

 

Unsere aktuellen Beiträge

  • Das NCG stellt sich vor!

    Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4, herzlich laden wir Sie und ihre Kinder zur Teilnahme an einem der beiden Tage unter dem Motto ,Das weiterlesen
  • Jugendliteraturpreisträger kommt ans NCG

    Unsere Deutsch-Fachschaft, allen voran Frau Blum, hat für unsere 5er etwas ganz besonderes organisiert: Am 16.12.22 findet eine Lesung mit Will Gmehling statt. Ab der 3. Stunde werden jeweils 2 weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23

Wir sind für Sie da!

  1. tel: (02202) 96997 - 0
  2. fax: (02202) 96997 - 39
  3. Reuterstraße 51
  4. 51465 Bergisch Gladbach
  5. sekretariat@ncg-online.de
  6.  

Wir sind dabei!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.