Nicolaus Cusanus Gymnasium,  Reuterstraße 51, 51465 Bergisch Gladbach

Studien- und Berufsorientierung (StuBo)

Seit dem Jahr 2007 ist die schulische berufliche Orientierung als Bestandteil der individuellen Förderung in allgemeinbildenden Schulen verankert. Im November 2011 wurde die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) gegründet, die sich gezielt dem Übergang Schule-Beruf in NRW widmet. Somit wurden verbindliche Rahmenbedingungen für die Gestaltung des Überganges von der Schule in die Ausbildung oder ins Studium geschaffen.  

Bergisch Gladbach und damit das NCG gehörten zu den ersten Referenzkommunen in NRW und somit sind wir offiziell seit dem Jahr 2012 – aber mit diversen Angeboten von Praktika schon seit dem Jahre 2008 – aktiv in der Studien- und Berufsberatung tätig.  

Am NCG bieten wir allen Schülerinnen und Schülern eine kontinuierliche Studien- und Berufsorientierung, beginnend ab Jahrgangsstufe 7 bis zur Q2. 

Ansprechpartner am NCG sind z.ZT. die sogenannten „StuBos“, Frau Enders, Herr Jaeger und Frau Mattiszik. 

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle gerne einen kleinen Überblick über die von den StuBo-Lehrern organisierten Maßnahmen geben. Hinzu kommen zahlreiche weitere Aktionen, die sich aus dem Fachunterricht oder anderen Aktivitäten der Lehrerinnen und Lehrer entwickeln.  

 

Mittelstufe 

ab Klasse 7: Girls’ Day / Boy’s Day 

An diesem Tag haben Schülerinnen ab Stufe 7 die Gelegenheit, Einblicke in techniknahe und naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe und Studiengänge zu erhalten. Einen ganzen Tag lang können sie so beispielsweise einem KFZ-Meister über die Schulter blicken oder an der FH oder der Universität in die Ingenieurwissenschaften „hineinschnuppern“. Für unsere Schüler gibt es Angebote in die Berufe hinein zu schnuppern, in denen höchstens 40 Prozent Männer eine Ausbildung machen oder arbeiten. So arbeiten unsere Schüler einen Tag lang in einer Kita, bei einem Logopäden, Ergotherapeuten oder als Florist. 

Ansprechpartner: Herr Jaeger 

 

 

Stufe 8: Potenzialanalyse 

Die Potenzialanalyse ist ein wichtiger Bestandteil der individuellen Förderung für Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer beruflichen Orientierung1. Ziel dieser Analyse ist es, die Talente und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu ermitteln. Für die Durchführung wurde ein externer Träger ausgewählt, der dieses Verfahren eigenverantwortlich durchführt. Am Ende des zweiten Tages folgen intensive Auswertungsgespräche, an denen auch interessierte Eltern teilnehmen können. Alle Schülerinnen und Schüler bekommen am Ende des zweiten Tages durch den Träger eine Mappe überreicht, in denen die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten genau dargelegt werden.  

Ansprechpartner: Herr Jaeger  

 

Stufe 8: Berufsfelderkundung 

In der 8. Klasse findet eine Berufsfelderkundung statt: Im Rahmen eines eintätigen Praktikums lernen die SchülerInnen ein Berufsfeld kennen. Die Eindrücke vom Arbeitsleben in ganz unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen werden im Politikunterricht reflektiert. Für die Organisation dieses Tages nutzen wir die vom Rheinisch-Bergischen-Kreis zentral bereit gestellte Möglichkeit, Praktikumsplätze online zu buchen. Aber selbstverständlich können sich die SchülerInnen auch selbst einen Praktikumsplatz suchen. Zusammen mit der Potenzialanalyse dient dieser Tag als  

Kickoff für den komplizierten und langwierigen  Prozess der Berufs- und Studienorientierung, der in der 9. Klasse auch Gegenstand des Unterrichts im Fach Wirtschaft/Politik ist.  

Ansprechpartner: Herr Jaeger 

 

Stufe 8: Bewerbungstraining 

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Was muss ich bei einem Vorstellungsgespräch beachten? All‘ diese Fragen werden nicht nur im Deutschunterricht, sondern auch durch unseren Kurs-Kooperationspartner, der Barmer GEK beantwortet. In einem eintägigen Kurs können Fragen gestellt und Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden. Eine gute Vorbereitung auf das Sozialpraktikum, das in der Stufe 9 stattfindet. 

Ansprechpartnerin: Frau Mattiszik und Frau Enders

 

Stufe 9: Sozialpraktikum 

Das Sozialpraktikum ist seit dem Jahr 2008 ein fester Bestandteil unseres Schullebens. Ziel ist es, dass unsere Schülerinnen und Schüler den Blick öffnen für Menschen, mit denen sie ohne das Praktikum eher selten bis gar nicht in Kontakt kommen; Menschen, die aufgrund ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Krankheit oder anderer Gründe Hilfestellungen benötigen. 

Daher tauschen unsere Neunt-Klässler für zwei Wochen ihre Schulbank gegen eine Arbeitsstelle in Altersheimen, Krankenhäusern, Rehazentren, Förderschulen oder Behindertenheimen. 

Ansprechpartnerin: Frau Enders

 

 

Schullaufbahnberatung - Fragen über Fragen 

Die Schullaufbahnberatung ist etwas ganz Individuelles. Rund um dieses Thema tauchen immer wiederkehrende Fragen auf. So werden sich manche besorgte Eltern, aber auch viele Schülerinnen und Schüler sicherlich schon einmal die Frage gestellt haben, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Klassenstufe überhaupt wiederholt werden darf, oder aber, ob der Wechsel zu einer anderen Schulform nicht der sinnvollere Weg ist. Ebenso müssen alle Beteiligten darüber informiert werden, ob die anderen Schulformen überhaupt dazu verpflichtet sind, Schulformwechsler aufzunehmen. 

Eine qualifizierte Beratung zu diesem sensiblen Themengebiet kann daher nur in einem individuellen Beratungsgespräch erfolgen. 

Ansprechpartner: Herr Jaeger 

 

 

 

Oberstufe 

allgemein 

Wir kommunizieren unseren Oberstufenschülerinnen und -schülern Angebote für freie Ausbildungsplätze, Tage der offenen Tür und neue Studiengänge nicht nur per Aushang und Flyer in unserem BOB, sondern ebenso in speziellen Kanälen der jeweiligen Jahrgänge über Teams. 

Ansprechpartnerin: Frau Holdenried 

 

EF: Berufspraktikum 

Im Gegensatz zum Sozialpraktikum haben hier ausnahmslos alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich einen Praktikumsplatz in dem Bereich zu suchen, der ihrem späteren Berufswunsch sehr nahe kommt. Sie lernen hier exemplarische Berufs-und Studiengänge zum ausgewählten Praktikumsplatz kennen und können ihre Vorstellungen zum Berufsfeld mit der Realität abgleichen. 

Die Praktika in der EF finden immer zeitgleich mit dem Sozialpraktikum der Stufe neun statt. Eine rechtzeitige Suche des geeigneten Praktikumsplatzes ist daher angeraten. Wir unterstützen die SuS natürlich gerne bei der Suche! 

Ansprechpartnerin: Frau Mattiszik 

 

 

Q1: Assessment-Center der Barmer GEK 

Einmal im Jahr findet eine Veranstaltung zum Thema „Assessment-Center“ durch unseren KURS-Kooperationsparter, die Barmer GEK, statt.  

Einen ganzen Tag lang tauchen unsere Schülerinnen und Schüler in die unterschiedlichsten Aufgaben ein, die sie beispielweise auch in Auswahlverfahren um einen bestimmten Ausbildungs- oder Arbeitsplatz erwarten. 

Ansprechpartnerin: Frau Mattiszik und Frau Enders

 

 

Q1: Rotarier Studien- und Berufswahlveranstaltung  

Jedes Jahr im November findet am OHG eine Veranstaltung des Rotarier-Clubs Bergisch Gladbach statt. Hier werden die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe und Studiengänge von externen ReferentInnen aus den Berufsfeldern in Kurzvorträgen vorgestellt  mit der Möglichkeit, im Anschluss daran konkrete Fragen zu stellen, um sich den Wünschen der eigenen beruflichen Perspektive annähern zu können. Aufgrund der hohen Qualität dieses Angebots, ist dieses ein fester Bestandteil unseres Angebots der Studien- und Berufsorientierung und somit verpflichtend  für unsere Schülerinnen und Schülern der Q1. 

Ansprechpartnerin: Frau Enders und Frau Mattiszik 

 

 

Q2: Studien- und Berufsberatung der Agentur für Arbeit 

Die Bundesagentur für Arbeit führt regelmäßig an unserer Schule Beratungen für Schülerinnnen und Schüler durch. Alle 14 Tage kann man nach vorheriger Terminvereinbarung Beratungen durch Frau Hoffmann, unserer Ansprechpartnerin, in Anspruch nehmen.   

Ansprechpartnerin: Frau Mattiszik

Unsere aktuellen Beiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19

Wir sind für Sie da!

  1. tel: (02202) 96997 - 0
  2. fax: (02202) 96997 - 39
  3. Reuterstraße 51
  4. 51465 Bergisch Gladbach
  5. sekretariat@ncg-online.de
  6.  

Wir sind dabei!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.